Kosten

Die Kosten für die Behandlung werden sowohl von den gesetzlichen als auch den privaten Krankenkassen oder Beihilfestellen übernommen. Dazu muss nach den fünf probatorischen Sitzungen ein Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenversicherung oder Beihilfestelle gestellt werden. Im Verlauf der probatorischen Sitzungen muss eine Stellungnahme Ihres behandelnden Arztes eingeholt werden (Konsiliarbericht). Alle erforderlichen Unterlagen erhalten Sie von mir.

Sollten Sie die Kosten selber tragen wollen (Selbstzahler), so berechne ich entsprechend der GOP (Ziffer 870) 100,55€ pro Therapiesitzung

zurück